Forschung
Lehre
Behandlung

deutsch english

Foschung/Lehre - Gesellschafter - Porträts

Porträts
Lesen Sie hier die Profile der Gesellschafter

Die HanseMerkur Krankenversicherung AG (HMK) ist als zweitältestes privates Krankenversicherungsunternehmen Deutschlands Teil der HanseMerkur, der einzigen selbständigen und konzernunabhängigen Versicherungsgruppe am Finanzplatz Hamburg. Bei 1,3 Mio. Kunden verfügte die HMK 2011 über ein Beitragsvolumen von 948 Mio. Euro. Als Spezialist für den privaten Ergänzungsversicherungsschutz hat sich die HMK bundesweit einen Namen gemacht. Heute ist die HanseMerkur u.a. durch Kooperationen mit den Ersatzkassen DAK und HEK sowie mit der Hamburger Sparkasse (Haspa) und der Drogeriekette BUDNI drittgrößter Anbieter von privatem Kranken-Zusatzversicherungsschutz für gesetzlich Versicherte. Aber auch über innovative Krankenvollversicherungs-Tarife, die attraktive Leistungsvorteile für Frauen, Kinder und höherverdienende Angestellte sowie Selbständige bieten, hat sich die HanseMerkur erfolgreich im Markt positioniert. Dazu kommt seit 1992 die führende Position bei der Erstattung naturheilkundlich-medizinischer Leistungen, einschließlich jener der TCM. Auch mit ihrem aktiven Gesundheitsmanagement sowie im Beratungsservice für Kunden, z.B. über ein Gesundheitstelefon mit Fachärzten zum Ortstarif und eines der umfangreichsten Gesundheitsportale im Internet (www.diegesundheitsprofis.de), setzt die HMK Akzente.

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) ist mit seinen 1.366 Betten das größte Klinikum in Hamburg. Das UKE umfasst heute in 14 Zentren mehr als 80 interdisziplinär zusammenarbeitende Kliniken, Polikliniken und Institute. Jährlich nimmt das Klinikum etwa 80.000 Patienten stationär auf. Hinzu kommen mehr als 263.000 ambulante Patienten. Viele Therapien können in Hamburg und Umgebung nur hier erfolgen – zum Beispiel Transplantationen von Herz, Lunge, Leber, Niere und Knochenmark. Viele neue Behandlungsformen werden erst möglich durch eine intensive Untersuchung von Krankheitsursachen und deren Entstehungsmechanismen. Zu den Forschungsschwerpunkten am UKE gehören Neurowissenschaften, Onkologie und Versorgungsforschung. Von mehr als 9.100 Beschäftigten des UKE sind 2.241 Ärzte und Naturwissenschaftler. 2.880 Menschen arbeiten im Pflegedienst und als Therapeuten. Der Fachbereich Medizin bietet die Studiengänge Medizin und Zahnmedizin an.

Wissen und Experimentiergeist sind fundamentale Grundlagen für die Zukunft der Menschheit. Die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung entwickelt gemeinsam mit den Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Hamburg die dafür notwendigen Konzepte. Sie sorgt dafür, dass sich herausragende Lehre und exzellente Forschung entfalten können und die Wissensmetropole Hamburg ihr Potenzial voll ausschöpfen kann. Rund 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Behörde kümmern sich um die Angelegenheiten der Hochschulen und Institutionen, um Grundsatzangelegenheiten der Wissenschaft sowie um Steuerung und Service im Hochschulbereich allgemein. Neben den Hochschulen und Forschungseinrichtungen tragen forschungsnahe Unternehmen und Ausgründungen dazu bei, dass in und um Hamburg neue Erkenntnisse und Innovationen entstehen. Das Hamburger TCM-Zentrum ist eines von mehreren von der Behörde angestoßenen Projekten, die für einen Transfer der Forschungsergebnisse sorgen, von dem die ganze Stadt und die Metropolregion profitiert.

HanseMerkur Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Freie und Hansestadt Hamburg Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Freie und Hansestadt Hamburg

© 2016 HanseMerkur Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin am UKE gemeinnützige GmbH | Impressum | Teilen: twitter.com facebook.com Google+