Forschung
Lehre
Behandlung

deutsch english

Presse - Pressemitteilungen – 18. April 2011

Vorträge zur TCM am 7./8. Mai 2011 im Yu-Garden
HanseMerkur Zentrum für China-Medizin präsentiert sich bei CHINAsWELTEN

Hamburg, 18. April 2011. Vom 7. bis zum 8. Mai 2011 widmet sich im Shanghai Yu-Garden in der Feldbrunnenstraße 67, 20148 Hamburg, die Veranstaltung CHINAsWELTEN verschiedensten Aspekten des Lebens im Reich der Mitte. Neben einer Ausstellung von alten chinesischen Möbeln, Kunstobjekten und Bonsai Bäumen warten Teezeremonien, chinesische Musik, Tai Chi-Vorführungen und Vorträge über Feng Shui auf die Besucher. Ein Kooperationspartner dieses China-Forums ist das im Juli 2010 gegründete HanseMerkur Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Ärzte der wissenschaftlichen Einrichtung geben eine Einführung in die Asiatische Heilkunst und erläutern in Vorträgen den Einsatz der TCM bei unterschiedlichsten Krankheitsbildern. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Folgende Vorträge mit Behandlungsbeispielen zur Chinesischen Medizin stehen auf dem Programm:

Samstag, 7. Mai 2011:

12.30 Uhr: Nerven- und Schmerzerkrankungen
Der TCM-Arzt und Geschäftsführer des HanseMerkur TCM-Zentrums am UKE, Dr. med. Sven Schröder, erläutert Therapieansätze zu Migräne, Kopf-, Rücken-, Knie- und rheumatisch bedingten Schmerzen. Ebenfalls befasst er sich mit Behandlungsmöglichkeiten der Polyneuropathie, einer Erkrankung des peripheren Nervensystems, von der weltweit je einer von 2.000 bis 2.500 Einwohnern betroffen ist.

16.00 Uhr: Internistische und Hauterkrankungen
In diesem Vortrag nimmt Dr. Schröder u.a. chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn in den Fokus. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit TCM-Therapieansätzen bei Neurodermitis, Schuppenflechte und Akne.

Sonntag, 8. Mai 2011:

12.30 Uhr: Frauenleiden
Die Shanghaier Frauenärztin Dr. Xu Lianwei, die als Associate Professor an der TCM-Universität in Hamburgs chinesischer Partnerstadt arbeitet, stellt Ansätze zur Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen wie Menstruations- und Wechseljahrsbeschwerden mit Hilfe der Verfahren der asiatischen Heilkunst vor. Dr. med. Sven Schröder übersetzt ihre Ausführungen ins Deutsche.

16.00 Uhr: Häufige Infekte, chronische Erschöpfung
Die Spezialistin für Kindererkrankungen und TCM-Medizinerin Dr. Susanne Epplée erläutert, welche Behandlungsansätze mit Akupunktur und chinesischer Pharmakologie etwa bei chronischen Erkältungszuständen, Sinusitis und hartnäckigem Husten sowie Burnout, Leistungsschwäche und chronischer Müdigkeit bestehen.


Kurzinformation TCM-Vorträge am 7. – 8. Mai 2011:
Ort: Shanghai Yu Garden, Feldbrunnenstraße 67, 20148
Hamburg Eintritt kostenfrei; Anmeldung nicht erforderlich.

HanseMerkur Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Freie und Hansestadt Hamburg Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Freie und Hansestadt Hamburg

© 2016 HanseMerkur Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin am UKE gemeinnützige GmbH | Impressum | Teilen: twitter.com facebook.com Google+