Forschung
Lehre
Behandlung

deutsch english

Presse - Pressemitteilungen – 29. September 2011

Erste Hamburger Konferenz zur Erforschung der Traditionellen Chinesischen Medizin
HanseMerkur Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin empfängt Wissenschaftler aus aller Welt

Hamburg, 29. September 2011. Vom 3. Oktober bis zum 7. Oktober 2011 richtet das HanseMerkur Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf die erste Hamburger Konferenz zur Erforschung der Wirkungen der Heilkunst aus dem Reich der Mitte aus. Im Rahmen des HanseMerkur Symposiums & 5th DCFG Workshop on Scientific Approaches to Chinese Medicine, werden etwa 50 Wissenschaftler, darunter Ärzte, Physiologen und Pharmakologen sowie Physiker, Biochemiker und Biologen aus Deutschland, China, den Niederlanden und Österreich über Methoden und Strategien der Traditionellen Chinesischen Medizin diskutieren. Ziel ist es, eine gemeinsame Basis für die naturwissenschaftliche Erforschung zur Wirksamkeit der TCM zu finden.

„Wir freuen uns, dass wir namhafte Forscher für den Kongress gewinnen konnten“, erklärt Dr. Roland Salchow, Geschäftsführer des HanseMerkur Zentrums für Traditionelle Chinesische Medizin am UKE und ehemaliger Hamburger Wissenschaftsstaatsrat. „Dazu zählt auch Prof. Jian Fei, Direktor des Instituts für Life Science and Technology, von der Tonji-Universität in Shanghai, der zu entzündungshemmenden Substanzen der China-Medizin referieren wird“. Dr. med. Sven Schröder, geschäftsführender TCM-Arzt im HanseMerkur Zentrum am UKE, freut sich ebenso über die Zusage von Prof. Dr. Thomas Efferth: „Der Leiter der Abteilung für Pharmazeutische Biologie am Institut für Pharmazie und Biochemie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, der in diesem Jahr für seine erfolgreiche Arbeit über den Nachweis der Wirkung von chinesischen Heilkräutern bei Krebstherapien mit dem CESAR-Preis für translationale Krebsforschung 2011 ausgezeichnet wurde, wird mit einem Vortrag zu diesem Thema die Hamburger Konferenz eröffnen“.

Weitere Vorträge der fünftägigen Fachtagung werden sich mit der Messung der Wirksamkeit von Akupunktur und von chinesischen Heilkräutern, etwa bei Magen-Darm-Erkrankungen und bei Beschwerden während der Menopause, auseinander setzen.

Achtung Fotojournalisten: Begrüßt werden die internationalen Kongressteilnehmer am Dienstag, dem 4. Oktober 2011 um 19.00 Uhr von Fritz Horst Melsheimer, Vorstandsvorsitzender der HanseMerkur Versicherungsgruppe, im Rahmen eines Empfangs in der Hauptverwaltung des Unternehmens, Siegfried-Wedells-Platz 1, 20354 Hamburg. Daran nimmt neben der Zweiten Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg und Wissenschaftssenatorin, Dr. Dorothee Stapelfeldt, auch die Generalkonsulin der Volksrepublik China, CHEN Hongmei, teil.

Fotos zum Download erhalten Sie unter der Rubrik Presse/Download Fotos.

HanseMerkur Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Freie und Hansestadt Hamburg Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Freie und Hansestadt Hamburg

© 2016 HanseMerkur Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin am UKE gemeinnützige GmbH | Impressum | Teilen: twitter.com facebook.com Google+